Unsere Themen - Archiv 2021 - Nordsee und Elbe

12.11.2021

Elb-Mahnwache mit Forderungen zu den Koalitionsverhandlungen in Berlin

Anlässlich der laufenden Koalitionsverhandlungen in Berlin haben die Cuxhavener Grünen und ein Aktionsbündnis verschiedener örtlicher Initiativen heute Forderungen und Aussagen für den Schutz von Elbe, Weser und Wattenmeer  zusammengetragen. Diese wurden auf einer öffentlichen Mahnwache am Cuxhavener ... »mehr
22.08.2021

Elbanhörung - „Ist der Lebensraum Elbe noch zu retten?“

Hier finden Sie die Präsentationen der Expert*innen - es wird ständig  ergänzt.

Expert*innen informierten aus unterschiedlichen Perspektiven über die Situation an und in der Elbe:

  1. Beatrice Claus, Expertin für Ästuare, WWF-Deutschland, Thema: Wasserqualität der Elbe und Folgen der Verschlickung für das Elbeästuar.
  2. Klaus Schroh, Kapitän a.D., Schifffahrtsexperte NABU, Thema: Schiffsgrößenentwicklung und Schiffssicherheit auf der Elbe.
  3. Walter Rademacher, Wasserbauingenieur, „Regionales Bündnis gegen Elbvertiefung“, Thema: Reduzierung des Unterhaltungsaufwandes durch Sedimentkonditionierung.
  4. Tanja Schlampp, Wattenmeer-Schutz-Cuxhaven, Thema: Wasserqualität und das Verschlechterungsverbot nach dem Wasserrecht.
  5. Dr. Veit Hennig, Biologe, Dozent Universität Hamburg, Forschungsschwerpunkte u. a.  Ökologie spezieller Lebensräume (u. a. Wattenmeer), Thema: Die Seeschwalbenpopulation vor der Küste: Auswirkungen des Stintbestandes in der Elbe auf die Nahrungskette.
  6. Peter Roland, Bürgerinitiative „Rettet das Cux-Watt“, Thema: Leitdamm, Duhner Loch und Folgen für den Tourismus.
  7. Lothar Buckow, Elbfischer, Thema: Entwicklung der Fischfauna und Wirkung auf die Nahrungskette.
  8. Gerd Lefers, Obstbauer, Deichrichter (schriftliche Stellungnahme), Thema: Standortvorteil Beregnung im Obstbau und Themen der Deichsicherheit.
  9. Prof. Dr. Frank Ordemann, Institut für Logistikmanagement, Ostfalia (HaW Hochschule für angewandte Wissenschaften), Thema: Die Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit des Hamburger Hafens.
  10. Olaf Specht, Exportkaufmann u. VWL Prof. (FH) i.R., Thema: Alternativen zur 9. Elbvertiefung - Kooperation deutscher Nordrangehäfen.

1. Beatrice Claus, Expertin für Ästuare, WWF-Deutschland, Thema: Wasserqualität der Elbe und Folgen der Verschlickung für das Elbeästuar.

2. Klaus Schroh, Kapitän a.D., Schifffahrtsexperte NABU, Thema: Schiffsgrößenentwicklung und Schiffssicherheit auf der Elbe.

2. Klaus Schroh - Vortragstext

3. Walter Rademacher, Wasserbauingenieur, „Regionales Bündnis gegen Elbvertiefung“, Thema: Reduzierung des Unterhaltungsaufwandes durch Sedimentkonditionierung

4. Tanja Schlampp, Wattenmeer-Schutz-Cuxhaven, Thema: Wasserqualität und das Verschlechterungsverbot nach dem Wasserrecht

4. Tanja Schlampp - Vortragstext

5. Dr. Veit Hennig, Biologe, Universität Hamburg, Thema: Die Seeschwalbenpopulation vor der Küste: Auswirkungen des Stintbestandes in der Elbe auf die Nahrungskette.

6. Peter Roland, Bürgerinitiative „Rettet das Cux-Watt“, Thema: Leitdamm, Duhner Loch und Folgen für den Tourismus.

8. Gerd Lefers, Obstbauer, Deichrichter (schriftliche Stellungnahme), Thema: Standortvorteil Beregnung im Obstbau und Themen der Deichsicherheit.

9. Prof. Dr. Frank Ordemann, Institut für Logistikmanagement, Ostfalia (HaW Hochschule für angewandte Wissenschaften), Thema: Die Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit des Hamburger Hafens.

10. Prof. (i. R.) Olaf Specht, Exportkaufmann u. VWL Prof. (FH) i.R., Thema: Alternativen zur 9. Elbvertiefung - Kooperation deutscher Nordrangehäfen.

22.08.2021

Expertenanhörung zur Elbvertiefung sendet „Cuxhaven-Alarm“: Hamburg macht sich den Fluss zur Beute – Schluss damit!

10 Expert*innen, Stefan Wenzel und Hans-Jürgen Klein (Moderator)

Die Rücknahme der  9. Elbvertiefung und ein Ende der Zerstörung von Natur und Umwelt an der Unterelbe haben die TeilnehmerInnen der Expertenanhörung am Samstag in Cuxhaven gefordert. „Der in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit der Großcontainertechnik im Hamburger Hafen heraufbeschworene ... »mehr
21.08.2021

„Ist der Lebensraum Elbe noch zu retten?“

Einladung zur Anhörung Die Elbe nach der 9. Vertiefung… „Ist der Lebensraum Elbe noch zu retten?“ Expert*innen nehmen Stellung zur Problematik der Elbvertiefung Samstag, 21. August 2021 12.00 bis 16:00 Uhr im Bali-Kino Cuxhaven, Holstenstraße 5 Die Verschlickung der Häfen entlang der Elbe (auch des Hamburger Hafens), das Fischsterben, der Verlust des Lebensraumes für Pflanzen und Tiere, die Verlandung wichtiger Flachwasserbereiche, die Verschiebung der Brackwasserzone Richtung Hamburg durch mehr einströmendes salziges Wasser, das Duhner ... »mehr
13.08.2021

Elb-Mahnwache im August

Zu einer weiteren Mahnwache gegen die Elbvertiefung und für mehr Wattenmeerschutz laden die Cuxhavener Grünen und Mitglieder des Aktionsbündnisses am  Freitag, 13.8.2021 um 16.00 Uhr am  Radarturm bei der Alten Liebe ein. Bislang ist nur eine Teilfreigabe für die Elbvertiefung gültig und es finden immer noch ... »mehr
09.07.2021

Nächste Mahnwache mit anschließendem Picknick-Gespräch

  Rettet Elbe und Wattenmeer! Keine Schlickverklappungen vor unserer Haustür! am Freitag, 9.7.2021 um 16.00 Uhr am Radarturm (nahe der Alten Liebe) ein. Und wir freuen uns sehr: denn als Gastredner hat Klaus Baumgardt vom Hamburger Förderkreis "Rettet die Elbe" zugesagt, um über die aktuelle Situation des ... »mehr
09.07.2021

Mahnwache Elbe im Juli

Klaus Baumgardt vom Förderkreis "Rettet die Elbe" e. V. sprach auf der Mahnwache. Sein Redetext befindet sich in der Anlage. »mehr
17.06.2021

Cux-Grüne zur Elbe-Situation: Ausbaggerung der Elbe gefährdet Schutzkonzept

Die Grünen in Stadt und Landkreis Cuxhaven bewerten die Antworten der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion zu Ablagerungen von Sedimenten in der Elbe als unzureichend. Die grünen Bundestagsabgeordneten Julia Verlinden, Claudia Müller und Steffi Lemke hatten sich u.a. nach den Auswirkungen der ... »mehr
11.06.2021

Elbe-Mahnwache am Freitag: Helgoland-Verbringung keine langfristige Lösung des Schlickproblems

Auch in diesem Monat findet wieder eine Elb-Mahnwache statt, und zwar am Freitag, 11. Juni um 16:00 Uhr am Cuxhavener Radarturm in der Nähe der Alten Liebe. Unter dem Motto „Rettet Elbe und Wattenmeer! Keine Schlickverklappungen vor unserer Haustür!“ treffen sich Menschen seit der großen Demonstration im September ... »mehr
27.04.2021

Hafenschlickverklappung vor Scharhörn am Rande des Nationalparks Wattenmeer?

Bagger in Cuxhaven, Foto privat

Grüne Landtagsfraktion stellt dringliche Anfrage: Was will die Landesregierung veranlassen, um die Verklappung von mit DDT und Hexachlorbenzol verseuchtem Hamburger Hafenschlick vor Scharhörn und an der Elbmündung zu verhindern? Hier die konkreten Fragen, den gesamten Text in der Anlage. Will die Landesregierung ... »mehr
28.03.2021

Wenzel: Sicherheitsanforderungen für Megafrachter auch auf der Elbe verschärfen

20.000 TEU Frachter „Ever Given“ im Suez-Kanal hat bereits in Hamburg Fährschiff geschreddert Eine massive Verschärfung der Sicherheitsanforderungen für Megafrachter fordert Stefan Wenzel, der Bundestagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen. Der Grünen-Politiker erinnerte daran, dass der Container-Riese ... »mehr
12.03.2021

Immer wieder: Mahnwachen für die Elbe

Ca. 80 Menschen fanden sich ein - totz des Starkwindes und Regens

Wie an jedem zweiten Freitag im Monat fand auch im März wieder eine Mahnwache statt. Zuerst sprach Silke Eulenstein vom Bündnis für einen verantwortungsvollen AKW-Rückbau, Anlass war der 10. Fukushima-Jahrestag am Donnerstag. Sie zeigte auf, dass im Zusammenhang mit dem Abriss des AKWs in Brunsbüttel es gelungen ist, ... »mehr
23.02.2021

Cuxhavener Grüne sehen sich in ihrer Forderung bestätigt: Elbvertiefung sofort stoppen

Wohin mit dem Schlick und dem Baggergut aus der Unterhaltungs- und Vertiefungsbaggerei der Elbe? Das ist die Frage, die die Hamburger Hafenwirtschaft beantwortet wissen will, da die Mengen in letzter Zeit sehr gestiegen sind. Die bisher praktizierten Lösungen und Planungen sind nicht akzeptabel: der Neue Lüchtergrund ist ... »mehr
21.02.2021

Fragen an die Landesregierung zur Elbe

Der Bundestagskandidat Stefan Wenzel und die Landtagsabgeordnete Eva Viehoff richten an die Landesregierung eine Anfrage. Sie fragen nach den gebaggerten Mengen an Schlick und Sedimenten nach Veränderungen der Fließgeschwindigkeit und des Sauerstoffgehalts. »mehr
17.01.2021

Wenzel: Elb-Fährprojekte aus dem Bundesverkehrswegeplan finanzieren - Mittel umwidmen – Küstenautobahn A 20 wird „geplatzter (Alb-)Traum“

Der frühere niedersächsische Umweltminister und Grünen-Kandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis Cuxhaven-Stade II Stefan Wenzel hat die Planungen für den Bau des niedersächsischen Teils der Küstenautobahn A 20 als „geplatzte (Alb-)Träume“ bezeichnet. Nicht zuletzt seit der aktuellen ... »mehr
11.01.2021

Grüne: Vertiefungsmaße zurücknehmen, die Ufersicherungen erhalten

Keine Elbvertiefung!

Ortsverband nimmt Stellung zu Aussagen von Enak Ferlemann (CN 9.1.2021) Der Widerstand ist groß: In unserer Region erteilen viele den Hamburger Plänen – allen voran geäußert durch deren Wirtschaftssenator – Schlick vor Scharhörn abzulagern, eine klare Absage: Viele versammelten sich bei den Mahnwachen und ... »mehr
facebook Instagram    |    Kontakt    |    Impressum    |    Mitglied werden    |    Grüne im Web    |