Die neue Grüne Welle ist da!

Unsere Themen in der Ausgabe 8: Europa, Mobilität, Rückbau AKW Brunsbüttel, OB/Landratswahl, Stadtratsfraktion, Fridays on Future, Ökolandbau

Die Grüne Welle ist erhältlich zu den Öffnungszeiten des Büros oder an unseren Info-Ständen.

Unsere Adresse: Südersteinstraße 24

Südersteinstraße 24

Gemeinsam von Kreistags- und Stadtratsfraktion sowie Kreis- und Ortsverband werden diese Räume genutzt. Anzutreffen sind wir immer (außer an Feiertagen) am Dienstag und am Donnerstag zwischen 16:00 und 18:00 Uhr.

Den Kreisverband der Grünen Cuxhaven finden Sie unter:
www.gruene-kv-cuxhaven.de

Eva Viehoff

Eva Viehoff, MdL

Eva Viehoff ist seit der  niedersächsischen Landtagswahl im Herbst 2017 im Landtag. Inhaltlich ist sie zuständig für folgende Bereiche: sie ist Sprecherin für Wissenschaft und Hochschulen, Kultur, Erwachsenenbildung, Denkmalschutz, Arbeitsmarkt, Tourismus, Religion und Eine-Welt-Politik. Regional ist sie zuständig ... »mehr

Die Konto-Nummer des Ortsverbandes von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN in Cuxhaven

Konto bei der Postbank Cuxhaven mit der IBAN 63 2001 0020 0056 2682 02

Petition gegen die Elbvertiefung

Stoppt die Vertiefung der Elbe und die Zerstörung des Weltnaturerbes Wattenmeer!

An: Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD), Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU)

Die Grünen unterstützen diese Petition und bitten Sie: beteiligen Sie sich!

https://weact.campact.de/petitions/stoppt-die-vertiefung-der-elbe-und-die-zerstorung-des-weltnaturerbes-wattenmeer

 
 
28.5.2019

Deutsche Umwelthilfe fordert sofortigen Planungsstopp: Geplantes Terminal für Fracking-Gas aus den USA ist nicht genehmigungsfähig

Während im Klimakabinett über Treibhausgasneutralität bloß diskutiert wird, treibt die Bundesregierung Planungen zum Bau von LNG-Terminals an der Nordseeküste für Fracking-Gas aus den USA voran – ... »mehr
23.5.2019

Oberbürgermeisterwahl - nochmalige Stellungnahme vor der Wahl

Der Wahlkampf geht zu Ende. Am kommenden Sonntag ist nun unter anderem die Oberbürgermeisterwahl.  Die Grünen weisen noch einmal daraufhin, dass für sie zu Beginn der Kandidatensuche es für sie  vorrangig war, einen ... »mehr
21.5.2019

Artenschutz nur Papiertiger - Grüne fordern Kehrtwende beim Artenschutz in Niedersachsen

Aus einer Pressemitteilung ders Landesverbandes: Angesichts des dramatischen Befundes des Weltbiodiversitätsrates, in den kommenden Jahren seien eine Million Arten vom Aussterben bedroht, fordern die niedersächsischen GRÜNEN zum ... »mehr
21.5.2019

Einleitungen beim AKW-Abriss Brunsbüttel reduziert

MELUND (Ministrium für energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung) in Schleswig-holstein hatte eingeladen, das "Aktiosbündnis für einen verantwortungsvollen AKW-Rückbau" aus dem Cuxland konnte auch dabei ... »mehr
2.5.2019

Stadtrat verabschiedet "Seebrücken"-Resolution

Im Rahmen der Stadtratssitzung am 02. Mai verabschiedete der Stadtrat mehrheitlich folgende Resolution: Die Stadt Cuxhaven schließt sich der internationalen Initiative „Seebrücke“ an. Der Rat der Stadt Cuxhaven teilt der ... »mehr
30.4.2019

Regierung hat keine Antwort auf geringen Ausbau der Erneuerbaren

Julia Verlinden hat gemeinsam mit der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen die Bundesregierung zum Ausbau der Solar- und Windenergie im vergangenen Jahr und nach Konsequenzen daraus befragt. Zur Antwort der Regierung erklärt Julia ... »mehr
24.4.2019

Baggergutverklappungen

MdL Eva Viehoff: Gespräche zwischen Land und Bund über Baggergutverklappungen geplant Die nächsten Einvernehmensgespräche zwischen Niedersachsen und der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) werden ... »mehr
23.4.2019

Demo für Respekt und Menschenrechte

Wieder war das Bündnis aktiv, ca. 150 Menschen folgten dem Demonstrationsaufruf. Es sollte keine Demonstration "gegen" sein - auch wenn ein konkreter Anlass bestand. Das Bündnis blieb sich treu und stellte positive Forderungen in den ... »mehr
21.4.2019

AKW-Abriss Brunsbüttel

hier das AKW Brake, das momentan ebenfalls abgerissen wird

Cux – Grüne:  Rückbau-Dialog kann helfen, zu niedrigeren Radioaktivitäts-Ableitungswerten in die Elbe zu kommen – Kreisverband erhält Stellungnahme der Grünen Bundestagsfraktion Im Rahmen der aktuell ... »mehr
19.4.2019

Schlechte Note fürs Fahrradklima in Cuxhaven

Die Landtagsabgeordnete Eva Viehoff äußert sich zur Studie des ADFCs: Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) hat die Ergebnisse seiner deutschlandweiten Fahrradklimaumfrage veröffentlicht. Im Vergleich zur letzten Umfrage 2016 ... »mehr
13.3.2019

„Agrar-Industriepolitik schadet der niedersächsischen Landwirtschaft“ Grüne kritisieren CDU-Positionspapier scharf

„Mit den Vorstellungen der niedersächsische CDU kracht unsere Landwirtschaft mit Volldampf gegen die Wand. Wer angesichts der immensen Probleme etwa beim Grundwasser, beim Feinstaub und beim Artensterben immer noch der weiteren ... »mehr
1.3.2019

Grüne Stadtratsfraktion setzt sich für Erhalt des Lotsenhauses in der Deichstraße ein

Nachdem im Dezember 2018 der Fraktion zu Ohren kam, dass das 1840 als Dienst- und Lotsengebäude errichtete Haus in der Deichstraße abgerissen werden sollte, informierten sie sich. Sie erfuhren von der Stadtverwaltung, dass das ... »mehr
28.2.2019

Verlinden: Eckpunkte für ein klimagerechtes Gebäudeenergiegesetz

Julia Verlinden

Julia Verlinden, grüne Bundestagsabgeordnete und energiepolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion kritisiert die Bundesregierung. Julia Verlinden hebt hervor: Ohne den Umbau der Wärmeversorgung und einen energieeffizienten ... »mehr
27.2.2019

MdL Eva Viehoff: Landesregierung setzt sich nicht für Kita-Qualität ein

Grüne Kita-Initiativen abgelehnt Enttäuscht reagierte Eva Viehoff, Landtagsabgeordnete der Grünen, darauf, dass die Regierungsfraktionen von SPD und CDU heute (27. Februar 2019) gleich mehrere Initiativen der Grünen abgelehnt ... »mehr
19.2.2019

Mehr Grün mit wem?

Die beiden Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl - Uwe Santjer Harald Zahrte - im Mai 2019 stellten sich auf einer Veranstaltung des Ortsverbandes der Grünen vor. Sie gingen auf folgende Themenbereiche ein: Stadtverwaltung, ... »mehr
9.2.2019

Seebrücke: Ortsvorstand schlägt Ratsresolution vor

Der Ortsvorstand der Grünen in Cuxhaven schlägt der Stadtratsfraktion einen Ratsantragstext vor. Die Stadtratsfraktion wird dies mit den Kooperationspartnern besprechen. Hier der Vorschlag: Die Stadt Cuxhaven schließt sich der ... »mehr
8.2.2019

Endlich: Kitesurfen geregelt –Vorschlag der grünen Ratsfraktion

Die grüne Ratsfrau Elke Schröder-Roßbach machte im November 2018 einen Vorschlag, wie das Kitesurfen in Cuxhaven geregelt werden kann. Außerdem setzte sie sich dafür ein, dass der Antrag zuerst im Sportausschuss und ... »mehr
30.1.2019

Freie Fahrt für junge Menschen

Eva Viehoff: Mit dem Schülerticket kreuz und quer durch Niedersachsen Die Grünen machen junge Menschen in Niedersachsen mobil: Im Landtag fordert die Fraktion, die kostenlose Schülerbeförderung landesweit auch auf die ... »mehr
29.1.2019

Duhner Spitze

Grüne berieten Bausituation in Duhnen Im Rahmen ihrer Ortsversammlung haben die Cuxhavener Grünen über die Bausituation im westlichen Teil Duhnens gesprochen. Der dort in Aufstellung befindliche vorhabensbezogene  ... »mehr
25.1.2019

Bürgerbahnhof ist eingeweiht

Erst der Tag der offenen Türen im Bahnhof, dann abends eine große Feier in der Hapaghalle

Große Bahnhofseröffnungsfeier Endlich! Das Bahnhofsgebäude ist eingeweiht - zeitweilig war es vom Abriss bedroht, ein "Investor" plante einen Neubau - bis es dann der Bahnhofsgenossenschaft gelang, das Gebäude zu kaufen und ... »mehr
24.1.2019

Grüne fordern Landkreis-Ausstieg aus dem Flughafen Nordholz

Die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN hat im Rahmen der Haushaltsberatungen den Antrag gestellt, die Subventionszahlungen an den Nordholzer Flugplatz einzustellen. Dem ging die jahrelange Kritik der Grünen am Flugplatz ... »mehr
23.1.2019

Wattverschlickung

Wattaufwuchs

Grüne: Ergebnisse der Landtagsanfrage zur Wattverschlickung nur wenig befriedigend- weitere Vertiefung bringt höchste Gefahr für das Ökosystem Elbe

Die Grünen in Stadt und Landkreis Cuxhaven sehen nach den jetzt bekannt gewordenen Ergebnissen einer Landtagsanfrage ihrer Fraktion zur Verschlickung des Cuxhavener Watts weiteren Handlungsbedarf seitens der Landesregierung.   

Nach verschiedenen Presseberichten zu beobachteten Strömungs -Veränderungen und zum Teil flächenhaften Verschlickungen im Watt vor Cuxhaven und deren Folgen hatten die Abgeordneten Eva Viehoff, Imke Byl, Meta Janssen-Kucz und Dragos Pancescu Fragen an die Landesregierung eingereicht.  Hintergrund waren auch Äußerungen von Umweltminister Lies, für die derzeitige Baggergut-Verklappungspraxis im Bereich des neuen Luchtergrundes vor Cuxhaven kein Einvernehmen mehr erteilen zu wollen.   

In ihrer Antwort benennt die Landesregierung den seit Jahrzehnten vorhandenen Leitdamm Kugelbake als wesentliche Ursache für die Veränderungen im Watt. Nach erfolgten starken Sedimentierungen und Aufhöhungen im Bereich Steilsand – Stickersgatt- Duhner Loch  habe sich die Entwässerungsrichtung von dort jetzt nach Westen zum Altoxstedter Tief und Ostertill verlagert. Dort hätten sich die Rinnen um mehr als einen halben Meter eingetieft.  Die Verteilung der Wattarten Sand-, Misch- und Schlickwatt  habe sich insgesamt aber kaum verändert, nur untereinander verlagert, im Norden habe sogar das helle Sandwatt durch Auswaschung von Feinanteilen zugenommen. Im Bereich Stickersgatt und anderen Stellen seien aber auch zeitlich häufigere Feinsediment-Ablagerungen aufgetreten. Es wird kein direkter Zusammenhang mit den Elbe-Verklappungen gesehen, eine geringe Verdriftung von Schwebstoffen könne aber nicht ausgeschlossen werden.

Die Landesregierung teilt nach den morphologischen Untersuchungen die Besorgnisse, die aufgrund zunehmender Verbringungen von Sedimenten aus Baggerungen in der Elbmündung entstehen. Sie hat Kontakt mit der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes aufgenommen, um nachteilige Auswirkungen auf das Duhner Watt möglichst auszuschließen. Auch weist sie darauf hin, dass ein rechtliches Einvernehmen zwischen Bund und Land für die Verbringungen vom Gesetz her notwendig ist. Die nächsten Einvernehmensgespräche finden im Frühjahr 2019 statt. Dort will die Regierung, vertreten durch das NLWKN, die Prüfung alternativer Klappstellen, eine Beschränkung der Verklappung auf ablaufende Tiden und die kontinuierliche Bereitstellung von Baggergutanalysen einbringen.

 

Im Hinblick auf die offenbar bald beginnenden Arbeiten zur Elbvertiefung, die eine zusätzliche genehmigte Ablagerung von 12,5 Mio. cbm Baggergut am neuen Luchtergrund mit sich bringen, rechnet die Landesregierung in der Folge mit 10 % höheren Unterhaltungsbaggerungen als derzeit. Nach den Unterlagen zur Elbvertiefung gebe es eine Planänderung, nach der dort nur Sande und Feinsande, aber keine Schluffe abgelagert werden dürfen. Auch das müsse überwacht werden.

 

Die Grünen in Cuxhaven sehen in den Ergebnissen der Anfrage nur wenig befriedigende Ansätze, das Problem der Wattverschlickung zu lösen. Sie schätzen den Einfluss der Verklappungen auf das Watt deutlich größer ein. Der Vorschlag in der Regierungsantwort, die Ursachenforschung seitens des Landes zu beenden und Konzepte für sicheres Wattwandern entwickeln zu wollen, sei unzureichend. Wenn die Landesregierung bei der Verklappung  ein paar Auflagen und Änderungen durchsetzen kann, wäre das sicher gut und wichtig, das Gesamtproblem werde aber nicht gelöst.  „In der Elbe sei die Gesamtmenge aus Baggergut-Umlagerungen  mit Feinsedimenten bereits so hoch, dass der gesamte Mündungs- und Tidebereich des Flusses ökologisch auf der Kippe steht oder bereits Schaden genommen hat, sagte …. . Belege dafür seien gerade kürzlich mit neuen Berichten zu Untersuchungen über die Artenentwicklung bei seltenen Brutvögeln und das Sterben des Stint-Bestandes veröffentlicht worden. (CN 14.1.2019) Die jetzt kommende Elbvertiefung würde möglicherweise den ökologischen K.O. für den Fluss bedeuten. 

 

Eine Chance auf Besserung sehen die Grünen nur dann, wenn Hamburg auf die geplante neue Elbvertiefung verzichtet und gemeinsam mit den Ländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen eine Planung samt Hafenkooperation entwickelt, bei der die Eingriffsintensität in den Fluss deutlich zurückgefahren wird. „Wir wollen hier keine Zustände wie an der unteren Ems, die bereits in Teilen eine klebrige graue Brühe ohne Fischbestand darstellt.“ Für unsere Region, in der viele Menschen von Landwirtschaft, Fischerei und Tourismus leben, ist eine intakte Natur die Grundvoraussetzung. 

 

 

20.1.2019

Stadtratsfraktion zu Tall-Ship-Race

Die grüne Stadtratsfraktion wird sich mit den Kooperationspartnern dafür einsetzen, dass die Stadtverwaltung die Machbarkeit des TALL SHIP RACE 2022 in Cuxhaven prüft. Hintergrund: Die Firma event KONTOR hat vorgeschlagen, im ... »mehr
19.1.2019

Wir haben es satt

Blick aus dem Demonstartionszug in Berlin

Eine Gruppe aus dem Landkreis beteiligte sich an der Demonstration. 31.12.2018 Zu der alljährlichen Demonstration "Wir haben es satt" in Berlin am 19. Januar besteht die Möglichkeit, ab 6:00 Uhr von Cuxhaven aus über Stade, ... »mehr
18.1.2019

Grüne sind dabei: Cuxhaven für Respekt und Menschenwürde

Die "Vereinbarung für Respekt und Menschenwürde" wurde heute von vielen Organisationen, Initiativen usw. in Cuxhaven unterzeichnet. Der grüne Ortsverband war auch dabei. Hier die Vereinbarung im Wortlaut: "Die Würde des ... »mehr
16.1.2019

Paraffin - Grüne nehmen zur Antwort der Landesregierung Stellung

Grüne fordern Einleitungsverbot für Paraffin in die Nordsee und finanzielle Unterstützung vom Land für die Reinigungsarbeiten an den Stränden Darum geht’s: Infolge der großen Paraffinanspülungen an der ... »mehr
16.1.2019

Sicherheit geht vor Profit

Meta Janssen-Kusz

Harvarie MSC Zoe Meta Janssen-Kucz: Sicherheit geht vor Profit Angesichts der Havarie des Frachters „MSC Zoe“ mit 291 über Bord gegangenen Containern hat die Grüne Landtagsfraktion einen Antrag für mehr ... »mehr
14.1.2019

Flüchtlinge aufnehmen - die Aktion Seebrücke unterstützen

Bremerhavener Auswandererdenkmal mit dem Aktionszeichen "Rettungswesten"

Grüne in Cuxhaven bekennen sich zu Seenotrettung und Aufnahme von Flüchtlingen in Cuxhaven - Wieder erfuhren wir von einem Flüchtlingsschiff im Mittelmeer, das Menschen gerettet hat, und erst nach langem Herumirren einen Hafen ... »mehr
4.1.2019

MSC-Container in der Nordsee

MSC-Schiff - ältere Aufnahme beim Passieren Cuxhavens

Großcontainerschiff verursacht neue Umweltschädigungen in der Nordsee Das Containerschiff "MSC Zoe", mit 395 m Länge eines der größten der Welt, hat bei einer Sturmfahrt vor den Niederlanden offenbar 274 Container mit ... »mehr
13.12.2018

Erneut: Elastocoast-Belag in Grimmershörnbucht macht sich "selbstständig"

Elastocoast bricht ab

Die grüne Stadtratsfraktion hakt nach, denn das Elastocoast, das in der Grimmershörnbucht eingesetzt wurde, um Flächen am Uferrand zu verkleben, bricht ab. Vor Jahren konnte der weitere Einsatz von Elastocoast durch die grüne ... »mehr
11.12.2018

Einleitungen bei AKW-Abriss Brunsbüttel - Widerstand formiert sich

Zu dem Vorhaben von Vattenfall, eine 20jährige Genehmigung zum Einleiten radiaktiven Wassers bei AKW-Rückbau zu erhalten, formiert sich der Widerstand in der Region: Einwendungen, Resolution des Stadtrats in Cuxhaven, Anfrage Viele ... »mehr
20.11.2018

Abriss AKW Brunsbüttel - Mehr Becquerel

Vattenfall hat eine "gehobene wasserrechtliche Erlaubnis" beantragt. Das bedeutet: Die Belastung soll 1000 fach höher sein als beim Kühlwasser im normalen Betrieb des AKW vorher.- Die Strahlenmenge von 185 Mrd. bq pro Jahr ist für ... »mehr
15.11.2018

Wahl Oberbürgermeister in Cuxhaven

Im Mai nächsten Jahres steht in Cuxhaven die Wahl zum Oberbürgermeister an, die Amtszeit von dem jetzigen OB Herrn Dr. Getsch endet.Bislang gibt es in Cuxhaven zwei Kandidate: Hernn Zahrte und Herrn Santjer. Zu dem Gespräch mit ... »mehr
13.10.2018

Wahl Oberbürgermeister 2019

Erklärung der grünen Stadtratsfraktion und des Ortsvorstandes nach Bekanntwerden der Kandidatur von Herrn Zahrte Vertreter von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (Partei und Fraktion) sind von der CDU zu einer kurzfristig initiierten ... »mehr

Für Respekt und Menschenwürde

Demonstration in Cuxhaven am Samstag, 29. September Sammelpunkte für den Sternmarsch um 14:30 Uhr Alte Liebe Rathaus Wochenmrakt, Beethovenallee Abschlusskundgebung um 15:30 Uhr Buttplatz
15.6.2018

Einweihung in Südersteinstraße 24

Majanne Behrens

Am 15. Juni war es nun endlich so weit: Renovierung, Umzug, Einrichtung waren abgeschlossen und die offizielle Einweihung der neuen grünen Dependance in Cuxhaven konnte gefeiert werden. Bis zu 40 Besucherinnen und Besucher waren dabei - wir ... »mehr

facebook    |    Kontakt    |    Impressum    |    Mitglied werden    |    Grüne im Web