Offener Brief an die Kanzlerin zur Elbvertiefung

14.08.2017

Für den 15.08. ist der Besuch der Kanzlerin in Cuxhaven angekündigt. Deswegen wenden sich Stadtratsfraktion, Ortsverband und grüner Direktkandidat in einem Offenen Brief (siehe unten) an den CDU-Bundestagsabgeordneten Ferlemann, um die Frage nach der Haltung der Bundesregierung zur Elbvertiefung zu stellen. Die Kanzlerin geht darauf nicht ein.

Wir zitieren aus der elbe-weser-Aktuell vom 16.08. "Worauf Angela Merkel aber partout nicht eingehen wollte, ... »mehr

Strandreinigung ist angesagt

Elke Schröder-Roßbach und Elke Just (Foto: privat)

Juni 2017

Stadtratsfraktion vor Ort

In der vergangenen Woche haben Mitglieder der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen eine Begehung der neuen Strandpromenade und des Sandstrandes in Döse durchgeführt.

Durch den Sturm in der letzten Zeit haben große Verwehungen stattgefunden. Zurück bleiben ... »mehr

Elbe und Watt

nach dem Fachgespräch mit den Cuxhavener Grünen (Foto: privat)

23.06.2017

Bundestagskandidat informiert sich über Elbe und Watt

Auf Einladung des Ortsverbandes fand ein Fachgespräch mit örtlichen VertreterInnen der Umweltverbände statt, so konnte sich der grüne Bundestagskandidat ... »mehr

Großcontainerschiffe

"Mol Triumph" vor der Kugelbake (Foto: Grüne)

15.05.2017

Erster 20.000-TEU-Frachter erreicht Cuxhaven und Hamburg ohne weitere Elbvertiefung

Am 15.5.17 gab es ein neues Rekordschiff auf der Elbe: Bei sehr guten Wetter- und Tidebedingungen passierte die "MOL Triumph" die Cuxhavener Kugelbake und erreichte zum Abend Hamburg.  Das 400 Meter lange und ... »mehr

Elbvertiefung

Foto: privat

04.05.2017

Antrag des Kreisverbandes von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN Cuxhaven, verabschiedet auf der  Kreisversammlung am 4.5.17

Konsequenzen aus Elbvertiefungs-Urteil BVwG 9.2.2017

Die Landesversammlung von Bündnis 90/Die Grünen fordert die Landesregierung und die fachlich zuständigen Ministerien auf, nach Vorliegen der Urteilsbegründung zum Elbvertiefungsurteil vom 9.2.2017 möglichst zeitnah gemeinsame Gespräche mit den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein und ... »mehr

Elbvertiefung

Saugbagger

Großcontainerschiff MSC Zoe (2015) , Fotos: privat

14.02.2017

Grüne: Enntäuschung über Leipziger Urteil - Neue Bund-Länder-Gespräche über Alternativen zur Elbvertiefung sind dringend notwendig

Die Grünen in Stadt und Landkreis Cuxhaven sehen nach dem erfolgten Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes eine dringende Notwendigkeit zu bund-länderübergreifenden Gesprächen über Alternativlösungen beim Thema Elbvertiefung. Ziel muss es sein, Hafenkooperationen der deutschen Seehäfen voran zu bringen und eine weitere Vertiefung der Unterelbe zu ... »mehr

DEA und Hafenschlick

Fraktionsvorsitzender Bernd Jothe und Umweltminister Stefan Wenzel

22.12.2016

Schleswig-Holstein legt neues Gutachten gegen Öl-Probebohrungen vor. Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne): DEA sollte Anspruch für Probebohrungen im Wattenmeer vor Cuxhaven zurückgeben.

Der Schleswig-Holsteinische Umweltminister Robert Habeck (Grüne) hat jetzt eine Aussage, die er beim Besuch im August 2016 in Cuxhaven getätigt hatte, in die Tat umsetzen können: Seine Behörde legte ein Gutachten vor, nach dem Probebohrungen nicht mit den Schutzvorgaben im Nationalpark Wattenmeer vereinbar sind und dieses auch gegenüber dem Bergrecht geltend gemacht werden könne. Im Februar 2017 willigte ... »mehr

Nach Berichten über Schadstoffe: Grüne fordern Aussetzung der Verklappungen

Saugbagger an der Pier in Cuxhaven (Foto: privat)

 20.12.2016

Wattenmeerschutz muss Vorrang bekommen

Aussetzung der Hamburger Schlickverklappungen gefordert

Ortsvorstand und Stadtratsfraktion der Cuxhavener Grünen fordern eine sofortige Aussetzung der Hamburger Schlickverklappungen im Bereich der Deutschen Bucht. “Solange Unklarheit besteht, welche Schadstoffmengen wirklich in dem Baggergut enthalten sind, dürfe nicht einfach weitergemacht werden” so deren SprecherInnen Christine Babacè,  Christof ... »mehr

Schlick in der Elbe

Julia Verlinden fragt im Bundestag nach

6.12.2016

Fragen nach PCB-haltigen Schlick in der Elbe geben noch Unklarheiten auf

Auf Anregung der Grünen Stadtratsfraktion hatte Dr. Julia Verlinden, regional zuständige Bundestagsabgeordnete der Grünen, schriftlich bei der Bundesregierung zur aktuell bekannt ... »mehr

Havarie bei Sturm

"CSCL Indian Ocean", Foto: Walter Rademacher

03.02.2016

Großcontainerschiff strandete in der Elbe - erst nach 6 Tagen wieder freigeschleppt

Eines der weltgrößten Containerschiffe, die "CSCL Indian Ocean" (ca. 18900 TEU) hatte sich am 3.2.2016 abends in der Elbe ... »mehr

Strandsicherung aus Kunststoff ?

Foto: privat

November 2015

Nachfragen der Fraktion zu neuen Sandfangzäunen

Anstelle der seit Jahrzehnten im Ortsbild bekannten Sandfänge aus Buschpricken an Cuxhavens Stränden wurden jetzt neue Zäune in Duhnen aufgestellt, die zumindest in Teilen aus Kunststoffen bestehen könnten. Gleich bei den ... »mehr

Elbvertiefung und Hafenschlick

Bagger im Wartestand (Foto: Lorenz)

400 Meter lang: Die "MSC Zoe" vor Cuxhaven (Foto: privat)

Herbst 2015

Hoffnung auf keinerlei weitere Elbvertiefung - Aber Cuxhaven bekommt von Hamburg weiteren „Schiet vor die Tür “

Urteil aus Leipzig wird am 9.2.2017 erwartet

Im Oktober 2014 hat das Bundesverwaltungsgericht die Entscheidung zur Elbvertiefung erneut vertagt. Im Juli 2015 entschied der EuGH, dass die Wasserrahmenrichtlinie (Erhalt guter Zustand) auch auf Elbe- und Weservertiefung angewendet werden muss und für Ausnahmen hohe Hürden bestehen. Das ... »mehr

Nach einer Sturmflut: Lösungssuche für die Wolkersmarsch

MDL Hans-Joachim Janßen mit Cuxhavener Grünen Foto: privat

Februar 2014

Landtagsabgeordneter Hans-Joachim Janßen informierte sich vor Ort 

Auf Einladung der Stadtratsfraktion kam "Hanso" Janßen, Sprecher für Küstenschutz bei der grünen Landtagsfraktion, zu Gespräch und Ortstermin nach Cuxhaven. Er machte sich u.a. in Sahlenburg ein Bild vom  dortigen Schutzwall an der Wolskermarsch, der nur für Sturmfluten bis zu 3 m über Mittelhochwasser ausgelegt ist und im ... »mehr

Gemeinsame Stellungnahme der Grünen zur Hamburger Erklärung

02. 04. 2012

Gemeinsame Stellungnahme der Mandats- und Funktionsträger und Funktionsträgerinnen aus den Kreistagen, Räten und Kreisverbänden sowie der Landtagsabgeordneten von Bündnis 90/DIE GRÜNEN aus der Unterelberegion Niedersachsens und Schleswig-Holsteins zur „Hamburger Erklärung – Letter of Intent“

„Vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen sollen politische Zielvorstellungen festgezurrt werden, die in der Unterelberegion umstritten sind bzw. konsequent aus ökologischen und ... »mehr

DEA Öl-Probebohrungen

Bernd Jothe, Foto: privat

8.11.2011 und  08.12.2011

Antrag zum Thema "Öl-Probebohrungen vor Cuxhaven"

Für die nächste Sitzung des Umweltausschusses hat Bernd Jothe, Fraktionsvorsitzender der Grünen Stadtratsfraktion, einen Antrag zum Thema "Suche nach heimischen Öl geplant: Chancen auf weitere Ölreserven in Norddeutschland" eingebracht. Er bittet darin um einen ... »mehr